Du bist hier: Startseite » FAQ

Kategorie Archiv: FAQ

Abschluss ohne Vorversicherung

Stellen Sie den Antrag auf eine Wohngebäudeversicherung, so müssen Sie die Frage beantworten, ob bereits eine Vorversicherung bestanden hat und bei welchem Versicherer diese Vorversicherung bestand. Hat keine Vorversicherung bestanden, so lehnen die meisten Versicherer den Antrag ab. Allerdings können Sie begründen, warum keine Vorversicherung vorhanden ist, beispielsweise, wenn Sie ein Gebäude aus einer Zwangsversteigerung erworben haben und der Vorbesitzer ... Mehr lesen »

Leistet eine Wohngebäudeversicherung auch, wenn ein Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg explodiert?

In verschiedenen Bereichen der Bundesrepublik befinden sich noch immer Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg, die von den Alliierten abgeworfen wurden und bislang noch nicht explodiert sind. Es besteht die Gefahr, dass diese Blindgänger irgendwann explodieren oder dass es während einer Entschärfung oder einer kontrollierten Sprengung zu Schäden an naheliegenden Wohngebäuden kommt. In den meisten Wohngebäudeversicherungen sind solche Schäden nicht abgedeckt, ... Mehr lesen »

Was bedeutet Kernsanierung?

Nutzen Sie einen Vergleichsrechner, um den passenden Tarif für die Wohngebäudeversicherung zu finden, so wird abgefragt, ob bereits eine Kernsanierung stattgefunden hat. Verschiedene Versicherer bieten Tarife mit Kernsanierungsklausel an, die günstiger sind. Sie dürfen solche Tarife jedoch nur dann wählen, wenn eine Kernsanierung bereits stattgefunden hat. Bei einer Kernsanierung werden alle Strom- und Wasserleitungen komplett saniert. Die Kernsanierung bedeutet also ... Mehr lesen »

Sind auch Grundwasserschäden mitversichert?

In der Wohngebäudeversicherung und auch in der Elementarschadenversicherung sind Schäden durch Grundwasser nicht mitversichert. Tritt durch Schäden Grundwasser aus oder entstehen Schäden durch Grundwasseraustritt, so sind sie lediglich bei sehr alten Wohngebäudeversicherungen, die bereits in der Zeit und auf dem Gebiet der früheren DDR abgeschlossen und dann durch die Allianz übernommen wurden, mitunter mitversichert. Möchten Sie Ihren Versicherungsvertrag wechseln und ... Mehr lesen »

Sind Überschwemmungen mitversichert?

Überschwemmungen sind in der Wohngebäudeversicherung nicht mitversichert. Lediglich Schäden durch Sturm, Hagel, Leitungswasser und Feuer sind versichert. Allerdings können Sie Ihre Wohngebäudeversicherung um eine Elementarschadenversicherung erweitern. Eine Elementarschadenversicherung kommt für Schäden durch Überschwemmungen auf. Bereits zusammen mit der Wohngebäudeversicherung können Sie die Elementarschadenversicherung beantragen. Eine solche Versicherung ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn Sie in der Nähe des Meeres oder ... Mehr lesen »

Sind die Kosten von Wasserverlust mitversichert?

Kommt es infolge eines Rohrbruchs zu Wasserverlust, da Wasser aus dem Rohr austritt, so sind diese Kosten in der Regel in der Wohngebäudeversicherung versichert. Es hängt allerdings vom gewählten Tarif ab, ob solche Kosten tatsächlich mitversichert sind. Beim Abschluss des Versicherungsvertrages sollten Sie sich informieren, ob diese Kosten im Tarif abgedeckt sind. Auf der Webseite des jeweiligen Versicherers erhalten Sie ... Mehr lesen »

Sind Rückreisekosten versichert?

Ob Rückreisekosten, beispielsweise aus dem Urlaub, versichert sind, wenn es zu einem Schaden am Wohngebäude handelt, hängt vom Tarif und vom Versicherer ab. In den Basistarifen sind diese Rückreisekosten zumeist nicht versichert, doch können sie in den höherpreisigen Komforttarifen mitversichert sein. Diese Rückreisekosten sind in den Komforttarifen bis zu einer bestimmten Höhe versichert, beispielsweise bis zu 5.000 Euro. Legen Sie ... Mehr lesen »

Sind Schäden durch umgestürzte Bäume mitversichert?

Schäden durch umgestürzte Bäume sind in der Wohngebäudeversicherung mitversichert, wenn die Bäume aufgrund von Sturm oder Blitzschlag umgestürzt und auf das Wohngebäude oder ein versichertes Nebengebäude gestürzt sind. Ist ein Baum allerdings umgestürzt, da er bereits morsch oder abgestorben war, und dabei auf das Gebäude gefallen, so tritt die Wohngebäudeversicherung dafür nicht ein. In diesem Fall waren nicht Sturm oder ... Mehr lesen »

Wie sieht es mit Schäden durch Versorgungsrohre ausserhalb des Grundstückes aus?

Schäden durch Versorgungsrohre außerhalb des Grundstückes können durch die Wohngebäudeversicherung abgedeckt sein. Es kommt dabei darauf an, dass diese Versorgungsrohre eindeutig zur Versorgung des versicherten Gebäudes dienen. Kommt es zu Bruchschäden, Frostschäden oder anderen Schäden an diesen Versorgungsrohren und damit verbundenen Schäden am Wohngebäude oder an versicherten Nebengebäuden, so tritt die Wohngebäudeversicherung für diese Schäden ein. Auch bei Schäden an ... Mehr lesen »

Was sind Rauchschäden?

Rauchschäden entstehen am Gebäude durch defekte Heizungen, Feuerungsanlagen oder Kochstellen. Es kann sich dabei um eine Kontamination des Gebäudes oder um Rußschäden handeln. Solche Schäden fallen in den Bereich Feuer und sind in der Wohngebäudeversicherung abgedeckt. Rauchschäden können zu erheblichen Verunreinigungen und zur Beschädigung von mit dem Gebäude verbundenen Objekten führen. Sie können durch Brände entstehen. Die Versicherung übernimmt die ... Mehr lesen »